Startseite Heer

Sie sind hier: Startseite 

Fliegende Legende: Bell UH-1D bleibt im Dienst

Die Bell UH-1D fliegt regelmäßig militärische und zivile Rettungseinsätze

Die Bell UH-1D fliegt regelmäßig militärische und zivile Rettungseinsätze (Quelle: Bundeswehr/Jane Schmidt)

Als Lawrence Dale Bell 1935 seine Firma „Bell Aircraft Corporation“ in New York gründete, hat er sicher nicht vermutet, dass einer seiner Helikopter über 50 Jahre lang ein fester Bestandteil in den deutschen Streitkräften sein wird. Die Bell UH-1D wird bis heute als Such- und Rettungshubschrauber bei den Heeresfliegern der Bundeswehr eingesetzt. zum Artikel

Rettung aus dem All – Wie Satelliten täglich helfen

Das Logo von COSPAS-SARSAT

Das Logo von COSPAS-SARSAT (Quelle: COSPAS/SARSAT)

Das COSPAS-SARSAT-System ist ein internationales, satellitengestütztes Such- und Rettungssystem zur Erfassung und Lokalisierung von Notfunkgeräten für die Luftfahrt, die Seefahrt sowie für den privaten Gebrauch. Ziel des Programmes ist die weltweite Bereitstellung und Verteilung der von Satelliten aufgefassten COSPAS/SARSAT-Notrufdaten zur schnellen Identifizierung und Lokalisierung von Personen, Flugzeugen und Booten/Schiffen in Not sowie deren Rettung. zum Artikel

Thema der Woche: Die fliegenden Lebensretter

Fliegender Koloss: Die Marine setzt Hubschrauber des Typs Sea King im Rettungsdienst ein.

Fliegender Koloss: Die Marine setzt Hubschrauber des Typs Sea King im Rettungsdienst ein. (Quelle: Bundeswehr/Weber)

Berlin, 07.11.2017

Die Crews des Such- und Rettungsdienstes der Bundeswehr fliegen bei nahezu jedem Wetter und zu jeder Tageszeit. Sie sind immer dann zur Stelle, wenn sie gerufen werden. Sie helfen Soldaten, aber auch Zivilisten in Not. Sie vereint ein gemeinsamer Auftrag: Leben retten.
zum Artikel


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.08.18


http://www.rcc-muenster.aero/portal/poc/rcc?uri=ci%3Abw.lw_rcc